Verkehrskonzept

  • Home
  • /
  • Verkehrskonzept
  • Bahnübergang Riederstraße sicherer gestalten für Fußgänger und Radler

    Weder der Schulweg vom Bahnhof zur Realschule noch die Überquerung für Radler und Fußgänger an der Riederstraße beim Bahnübergang sind sicher. Wir möchten eine sichere Lösung.

    Unser Antrag an den Gemeinderat wird heute Abend behandelt:

    BGHAntrag Riederstr:Bahnübergang

    Straßenbauamt und Bahn haben nicht vor, kurzfristig eine Unterführung zu bauen – deshalb müssen wir handeln, um unseren Bahnübergang sicherer zu gestalten:

    DB-Anfrage Herrsching

    Piazolo_FW

    . . . Kommentieren
  • gute Anregung vom anderen Ufer

    Trotz schlechten Wetters und Wahlkampf/Wiesn-Start-Wochenende konnten wir in Dießen gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Kirsch die gelungene Umgestaltung der Mühlstraße zum verkehrsberuhigten Bereich, die Nutzung des Bahnhofs mit Restaurant, Post und Fremdenverkehrsinfo und die ansprechende Gestaltung des Bahnhofsumfeldes bestaunen. Ein gutes Beispiel in direkter Nachbarschaft – noch dazu öffentlich erreichbar (leider nur im Sommer).

    Hoffentlich bekommen wir in Herrsching bei unserem Architekten-Wettbewerb zum Bahnhofsvorplatz ähnlich gute und umsetzbare Vorschläge.

    . . . Kommentieren
  • Ausflug nach Dießen am 16.9.17

    gelungene Gestaltung des öffentlichen Raums

    Anregungen vom anderen Ufer

     

    Unter diesem Motto wollen wir mit Ihnen diskutieren und laden Sie herzlich ein, mit uns ans andere Ufer zu fahren.

    Mit sachkundiger Begleitung von Bürgermeister Herbert Kirsch wollen wir die Gestaltung des Bahnhofsplatzes, die neue Nutzung des Bahnhofsgebäudes und die verkehrsberuhigte Mühlstraße in Dießen besuchen.

     

    Am Samstag, dem 16.September 2017 fahren wir mit dem Dampfer um 9:45 Uhr in Herrsching ab und kommen 13:00 Uhr (oder 14.27 Uhr) wieder in Herrsching an.

     

    Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer.

    . . . Kommentieren
  • Sofortmaßnahmen See- und Summerstraße

    Die Umsetzung des Verkehrskonzeptes wird weitergehen: der Gemeinderat hat am 28.6.17 einstimmig Sofortmaßnahmen in der Seestraße und Summerstraße beschlossen. Durch Pflanzkübel und auf der Fahrbahn markierte Parkplatzstreifen soll die Sicherheit von Fußgängern und Radlern verbessert und mehr Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Tempo 30 wird baulich erkennbar umgesetzt. Die Bushaltestelle Dampfersteg soll vor den Seehof auf die Summerstraße verlegt werden.

    Dem Beschluss waren Proteste des Gewerbeverbandes WIR und der CSU vorausgegangen. Nach zwei Informationsrunden (AK Verkehr und Vorstellung des Konzeptes durch Herrn Dr.Kaulen beim Gewerbeverband WIR) konnten die Beschlüsse nun endlich gefasst werden.

    Wir erwarten uns, dass die Maßnahmen Vorteile für die Gewerbetreibenden bringen (Sicherheit, Aufenthaltsqualität etc) und keine Nachteile.

    Der Antrag von Werner Odemer auf Umgestaltung eines einzigen Parkplatzes zum Fahrradparkplatz z.B. vor dem Riva wurde abgelehnt! Stattdessen wurde um jeden Autostellplatz mehr gekämpft, obwohl im vom Gemeinderat beschlossenen Leitbild zum Verkehrskonzept steht:

    „Unser Ziel ist es, dass im Jahr 2020 mehr als die Hälfte aller Wege im Umweltverbund zurückgelegt werden. “

    Wir sind gespannt, ob wir das erreichen können.

    . . . Kommentieren
  • Verkehrskonzept – Planung See- und Summerstraße wird noch vorgestellt

    Nachdem die Tagesordnung des Gemeinderates für den 27.3. kurzfristig geändert wurde, weil die Planung für See- und Summerstraße vom Büro Kaulen noch nicht vorlag, wird diese Vorstellung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

    Vor der Vorstellung der Planung im Gemeinderat soll noch im Mai eine Sitzung des Arbeitskreises Verkehr mit unserem Verkehrsplaner Herrn Dr.Kaulen stattfinden mit dem Gewerbeverein WIR, den Planern des Einzelhandelskonzepts CIMA und Vertretern des Gewerbeverbandes der Stadt Murnau, die seit Jahren eine Fußgängerzone haben.

    Der Gemeinderat folgte am 24.4.2017 einstimmig einem Antrag der GRÜNEN, damit die Umsetzung des Verkehrskonzeptes weitergehen kann, möglichst viele Beteiligte an einen Tisch zu holen.

    Die Summer-und Seestraße ist die erste Maßnahme, die auf einer gemeindeeigenen Straße umgesetzt werden könnte und wir wollen gerne das „Wie „, aber sicher nicht das „Ob“ mit dem Gewerbeverband diskutieren.

    . . . Kommentieren
  • Verkehrskonzept – Umsetzen statt Aussitzen!

    . . . Kommentieren
  • Zu Fuß zur Schule

    Die Grundschüler der Christian-Morgenstern-Volksschule können zur Zeit an einer Aktion „Zu Fuß zur Schule“ teilnehmen. Zu Fuß gelaufene Meter werden erfasst und dokumentiert.

    Wir finden:

    eine gute Aktion, um das morgendliche Verkehrschaos vor der Schule zu minimieren.

    . . . Kommentieren
  • Seestraße und Summerstraße sollen verkehrsberuhigt werden

    In seiner Sitzung am 16.Januar diskutierte der Gemeinderat über temporäre Sofortmaßnahmen in der Seestraße und Summerstraße. Diese im Verkehrskonzept vorgesehenen Maßnahmen waren vom Arbeitskreis Verkehr für 2017 empfohlen worden, um dem im Leitbild festgelegten Ziel einer Stärkung der schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fußgänger und Radler) näher zu kommen. Der AK Verkehr setzt sich aus allen Fraktionen, der Verwaltung , der Polizei, den Straßenverkehrsbehörden in Starnberg und Weilheim, Vertretern der Schulen zusammen und wird von unserem Verkehrsplaner Herrn Dr. Kaulen beraten.

    Nachdem nicht klar war, wieviele Parkplätze bei einer Umgestaltung bzw Verkehrsberuhigung entfallen müssen, wurde der Planer beauftragt, seine Skizzen zu konkretisieren mit der Maßgabe, möglichst viele der Parkplätze zu erhalten ohne das ursprüngliche Ziel Verkehrsberuhigung, Querungshilfen schaffen und Aufenthaltsqualität zu erhöhen, aus dem Auge zu verlieren.

    Die konkrete Planung wird Herr Kaulen in der Gemeinderatssitzung am 27.3. 2017 vorstellen. Im Haushalt 2017 sind 100.000 Euro für die Umsetzung des Verkehrskonzeptes vorgesehen.Wir erwarten uns mehr Aufenthaltsqualität, die Einhaltung von Tempo 30 und eine optische Verbesserung des Straßenbildes. Wir freuen uns auf die Umsetzung des Verkehrskonzeptes, an dem wir seit Jahren arbeiten und für das wir bereits im April 2013 ein Leitbild verabschiedet haben:

    Leitbild Gemeinde Herrsching ->

    Bitte unterstützen Sie uns bei der schrittweisen Umsetzung! Kommen Sie am 27.3. zur Sitzung um 19 Uhr!

     

    . . . Kommentieren